Logo des Deutschen Architektur Verlages
Ralf Feiner
© Ralf Feiner
Buch
EBook
App

Sulzerareal

Umgeben von markanter Industrie- und Wohnbebauung strahlen die Freiflächen des ehemals in sich geschlossenen Sulzerareals nach ihrer Neugestaltung Offenheit, Weite und eine bewusst übersteigerte Plastizität aus. Die präzise Inszenierung der charakteristischen Materialien der Anlage und das Spiel mit der Optik industrieller Brachflächen in skulpturaler Form schaffen eine einmalige Raumwirkung. Der Bodenbelag wurde an manchen Stellen gezielt mit leichten Absenkungen versehen, die Niederschlag sammeln und so den Platz mit auf den ersten Blick ungeplanten Wasserlachen bespielen. Regen und Verdunstung steuern die Aus- und Zurückbildung der reflektierenden Wasserflächen, motivieren so Bewegung und die Veränderung der Blickbeziehungen. Unterstützt wird die künstlerisch überhöhte Assoziation mit Brache und Verfall durch die Beschichtung des Bodens mit korrodiertem Stahlpulver, das außergewöhnliche Texturen und Farbspektren erzeugt.
 © vetschpartner
© vetschpartner
Standort
Sulzerareal
Wintherthur
Deutschland

vetschpartner

vetschpartner Landschaftsarchitekten AG
Neumarkt 28
8001 Zürich
Schweiz

Weitere Projekte